Robo Cup German Opens

Zur Zeit bin ich in Magdeburg um mit dem Team „HULKs“ (Hamburg Ultra Legendary Kickers) in der SPL  (Standart Platform League) an dem Robo Cup teilzunehmen. Die HULKs sind die Unimannschafft der TUHH. Seit Ende Dezember bin ich Mitglied in diesem Team. 

In der SPL geht es darum, mit einem Standartrobotermodell, dem Nao, Fußball zu spielen. Zwei Teams mit je fünf Robotern treten gegeneinander an. Die Roboter agieren komplett autonom. Dies ist eine große Herausforderung für die Programmierer, da es extrem viele Probleme zu lösen gibt. Diese reichen von der Erkennung des Balles über die Lokalisierung auf dem Spielfeld, bis zur allgemeinen Entscheidungungsfindung („Wo gehe ich jetzt am besten hin?“).

Ich arbeite im Brain-Ressort des Teams, kümmere mich also mit um die Entwicklung der Algorithmen zur Entscheidungsfindung. Die beiden anderen Bereiche in unserem Team sind Motion und Vision.  

 

Die HULKs in rot gegen das Nao Team der HTWK Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.