Drehzahlmessung

Um die Motoren des Roboters ideal anzusteuern, muss von allen die aktuelle Drehzahl bekannt sein, um so eine gleichmäßige Fahrweise des Roboters zu ermöglichen. Die Drehzahl werde ich dadurch ermitteln, dass ich auf jeder Achse eine Scheibe mit Löchern darin befestige. Dann kann ich mit einer kleinen Lichtschranke an jeder Achse die Impulse messen, während sich das Rad dreht. Aus dem Verhältnis von Impuls zu Zeit ergibt sich die Geschwindigkeit. Das reicht im Zusammenspiel mit dem Kompass aus, um den Robter exakt steuern zu können.

Bei meinen versuchen drehte der Roboter sich beim Anfahren immer ein wenig in eine Richtung. Das kann mit Sensoren dann autonom korrigiert werden.

2 Gedanken zu „Drehzahlmessung

  1. Zur Drehzahlmessung fallen mir zuerst Reedschalter und kleine Magneten ein. Ähnlich wie beim Fahrradtacho wird ein Magnet auf das Rad fixiert und ein Reedkontakt (Magnetschalter) an deine Grundplatte…
    Ansonsten würde ich bei einer Optoelektronischen Lösung auf die Lochscheiben verzichten und einfach mit schwarzen Edding direkt auf das Rad ein Sternraster aufzeichnen. Vielleicht reicht der Kontrast von weißer Grundfarbe der Räder und das Schwarz des Eddings aus.

    Gruß
    Ulrich

    • Moin,
      Der Nachteil bei der Methode mit der Fotodiode ist, dass die gemessenen Werte sehr schwannken (Sonne, Schatten, Drinnen, Draußen).
      So kann es zu Messfehlern kommen.

      Lennart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.