Roboter Betriebsystem 2.0

Seit der Roboter einsatzbereit ist, arbeite ich an der Implementierung meines eigenen Datenprotokolls. Dafür schreibe ich das Programm für den µC als auch das des Raspberry Pi kommplett neu. Dabei arbeite ich dann auch gleich an anderen Funktionen wie dem Logfile: alles was der Roboter tut (oder eben auch nicht) wird in diese Datei geschrieben. Dies hilft bei der Fehlersuche sehr.

Hier ein von meinem Roboter als HTML Dokument generiertes Logfile: Logfile Dieses ist zugegebenermaßen im Moment noch recht leer.

Dadurch bedingt, dass ich die Teile nach ein ander gekauft habe und immer testen musste, lief das meißte (wie die Motorsteuerung, Sensorprüfung) bis jetzt auf dem Microcontroller. Dies wird sich mit den neuen Versionen meiner Programme für den Raspi und den µC entgültig ändern.

Roboter Wettkampf

Nun ist der Robotikwettkampf vorüber. Da wir leider massive Probleme mit den Senorsen unserers firefighting Roboters hatten, konnten wir den Wettkampf mit diesem leider nicht erfolgreich ablschließen.

Allerdings war mein mini Roboter S.M.A,L.L (Super Miniature Auto, Low Load) recht erfolgreich. Dieser wiegt nur 30 Gramm und ist 5x4x3 cm groß. Das schwerste von dem Roboter ist der Lithium-Ionen Akku mit 12 Gramm. Dieser erlaubt dem Roboter 40 Minuten bei bis zu 1 Meter/Sekunde zu fahren. Sensoren hat er bis jetzt keine, das Fahrzeug fährt „blind“ einfache Figuren. Mit diesem Roboter habe ich den 4. Platz belegt.

IMG_3814

Das „Gehirn“ des Roboters ist ein ATtiny84. Der Motortreiber ist ein L293D. Das einzige andere Bauteil ist der Spannungsregler, der die 7.4V in 5V umwandelt. Die Batterie hatt 200 mAh. Die winzigen Motoren sind mit Sekundenkleber von unten an die Platine geglebt.

Das RoboRave event (www.roboquerque.org) soll auch nach Deutschland (Helmstedt) kommen.